Die Route des Grandes Alpes ist einer der berühmten französischen Wege durch die Alpen zum Mittelmeer Sie führt von Thonon-les-Bains am Genfersee nach Menton an der Côte d'Azur und überquert 16 Alpenpässe (6 davon über 2000 m), darunter den Col de l’Iseran, den mit 2764 m höchsten Straßenpass der Alpen. Die Route überwindet auf ca. 700 km Länge einen Höhenunterschied von insgesamt 15.700 m. Die 1913 für die ersten fünf Teiletappen eröffnete Strecke setzt sich heute aus 600 km Departementsstraßen und 68 km Nationalstraßen zusammen. Mehrere Teilstücke bilden Etappen der Tour de France.

Am 16.7. treffen wir uns direkt in Monthey von wo aus die Tour startet. Über grösstenteils kleinere Nebenstrassen überqueren wir den einen oder anderen Pass und können uns voll dem Kurvenfahren hingeben. Da wir nicht am Rasen sind, gibt es auch genug Zeit die Bergwelt zu geniessen. Bedeutende Passstrassen wie den ColdeL’iseran, Col de Galibier, Col de Izoard, Col de la Bonette, Col de Turini, um nur einige zu nennen, werden wir in diesen Sechs Tagen befahren.

Auch noch im Juni können sehr grosse Temperaturunterschiede auftreten. In den Ebene Richtung Mittelmeer 25- 30 Grad oder am Col de la Bonette 0 Grad. Warme Wäsche , dicke Handschuhe oder eine Griffheizung wurden auch im letzten Jahr sehr geschätzt. Im 2016 kamen wir auf ca. 1900 Kilometer wovon der kleinere Teil gerade Strassen waren und so sicherlich jeder auf seine Kosten kommt was das Kurvenfahren anbelangt